Yoga-seminar - Die Kunst des Bewussten Lebens

Yoga ist eine Kunst des bewussten Lebens.Durch den systematischen Gebrauch alter Yoga Techniken, erwecken wir in uns Selbst-Bewusstsein, die mit der Zeit Tore zu tiefen inneren Erfahrungen öffnet, neue Energie, Optimismus und Freude bringt.Yoga is an art in conscious living.

Mithilfe einfacher körperlicher und mentaler Übungen bringt uns Yoga in Harmonie mit den positiven Energien der Natur. Allmählich stärkt dies unseren Körper, einhergehend mit wachsender innerer Balance und Gesundheit. Durch verschiedene Formen der Meditation und Tiefenentspannung wird die mentale Anspannung aufgelöst und spontan entsteht Bewusstheit. Dies wiederum führt zu Frieden, Klarheit und tieferem Verständnis.

Es ist Ziel des Seminars, jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer durch persönliche und direkte Erfahrung einen Zugang zu Yoga und Meditation zu ermöglichen.

Während des Aufenthaltes wird eine Vielzahl von Methoden aufgezeigt werden und es wird einfach sein, einige davon nach dem Seminar im Alltag zu integrieren.

Die Stufen

Das Seminar besteht aus zwei Stufen: Hatha Yoga  and Kriya Hatha Yoga. Hatha Yoga ist eine schrittweise Einführung in die unterschiedlichen, grundlegenden Übungen. Kriya Hatha Yoga fasst die unterschiedlichen Übungen zu einer endgültigen Praxis zusammen. Daher ist Hatha Yoga die Grundlage von Kriya Hatha Yoga.

Die Praxis

„Ein Gramm Praxis ist Tonnen Theorie wert“ Altes Yoga-Sprichwort

Täglich, während des Seminars, wird Schritt für Schritt durch die unterschiedlichen Übungen geführt. Dieser Prozess bringt uns auf natürliche Weise Vertiefung und Einsicht. Dies wird untermauert durch die traditionellen Lehren von Yoga und Meditation.

Die Theorie

Yoga ist Praxis. Allerdings kann keine Praxis ohne das richtige Verständnis ausgeführt werden. Daher werden speziell in den ersten Tagen des Seminars genaue Erklärungen gegeben, wie Yoga und Meditation geübt werden sollten, um den richtigen Erfolg zu erzielen.

Die Inhalte

Das Yoga Programm

Der Focus wird hauptsächlich auf folgenden Übungen liegen:

  • Asana
  • Pranayama
  • Tiefenentspannung
  • Surya Namaskara or Taiji Qigong
  • Meditation Meditation zu Körper- und Atembewusstsein Geh-Meditation Musik-Meditation Chakren-Meditation Ajapa japa Meditation Selbstergründungs Meditation
  • Selbst-Beobachtung
  • Shatkarmas (Reinigungstechniken)
  • Gespräche über Yoga

Zur Erklärung

  • Asanas Vitalisierung durch unterschiedliche Körperhaltungen
  • Pranayama Methoden, um den Atem auszubalancieren.
  • Meditation .ist ein Prozess, der zum Ziel hat, tiefe Einsicht in unsere innere Welt zu ermöglichen, unser Bewusstsein zu erweitern, ein besseres Verständnis zu erlangen und zu lernen Dinge zu sehen, wie sie wirklich sind. Alle spirituellen Traditionen kennen Methoden der Meditation. Während dieses Seminars werden wir eine Vielzahl von ihnen kennen lernen.
  • Surya Namaskara (Der Sonnengruß) basiert auf 12 dynamischen Bewegungsabläufen, synchronisiert mit dem Atem, wodurch wir in Harmonie mit der Sonne kommen. Die Sonne ist die Quelle allen Lebens. Mit Hilfe dieser Übung ist es möglich, unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu steigern.
  • Taiji Qigong Atemübungen im Taiji Qigong Stil. Durch langsame Körperbewegungen, synchronisiert mit dem Atem, wird die Lebensenergie (Qi/Prana) gestärkt und balanciert.Taiji Qigong stammt aus China. Hatha Yoga und Taiji Qigong, basieren auf der gleichen Grundlage – der Lebensenergie. Auch die Wirkungsweise des Taiji Qigong ist ähnlich der des Hatha Yoga. Von daher ist es förderlich und harmonisierend Taiji Qigong im Yoga Programm zu integrieren.
  • Selbst-Beobachtung Aufmerksamkeit und achtsamkeit ist ein wichtiger Teil der Yoga Praxis. Ziel des Yoga ist Bewusstheit. Sobald wir also beginnen uns selbst wahrzunehmen, hat ’Yoga’ tatsächlich begonnen.
  • Shatkarmas (Reinigungstechniken) um die Wirkung des Yoga zu steigern. Die Reinheit des Körpers und des Geistes ist sehr wichtig.

Yoga-Systeme

Theoretisch gibt es im Yoga unterschiedliche Systeme. Das Programm des Seminars enthält Elemente der folgenden Systeme:

  • Hatha Yoga
  • Nidra Yoga
  • Tantra Yoga
  • Raja Yoga
  • Jnana Yoga
  • Karma Yoga.
  • Bakti Yoga

Zur Erläuterung

  • Hatha Yoga Balancieren der Lebensenergie, sowie Ausgleichen der Polarität unseres Seins mit Hilfe von asanas (Körperhaltungen) undpranayama (Atemregulation). Die Energiekanäle (Nadis) werden gereinigt, sodass die Lebensenergie (Prana) frei fließen kann.
  • Kriya Hatha Yoga ist eine Form des Hatha Yoga. Hier werden Asanas, Pranayama und Achtsamkeit auf die Chakren in einer Praxis zusammengefasst.
  • Nidra Yoga ist Tiefenentspannung, Meditation im liegen. Die Fähigkeit der Beobachtung unseres Selbst steigern.
  • Tantra Yoga sieht den Menschen als verkleinerte Kopie des Universums. Durch diese Sichtweise wurden über Jahrhunderte viele geschickte Hilfsmittel zur Förderung der Selbst-Beobachtung entwickelt. Während des Seminars wird dies durch die Arbeit mit der Lebensenergie (Prana) und den 7 Chakren (Energiezentren) erreicht.
  • Raja Yoga ist Meditation durch die Konzentration des Geistes.
  • Jnana Yoga entwickelt direkte Einblicke in die Sichtweise, wie die Dinge wirklich sind, um bewusster für das Leben an sich zu werden. Sobald der Geist ruhiger wird, sind wir in der Lage, Dinge klarer zu sehen, wodurch die Schwierigkeiten des Lebens beginnen, sich zu verringern.
  • Karma Yoga bedeutet, ohne Erwartungen zu leben. Meistens handeln wir, weil wir etwas in der Zukunft erwarten. Die Früchte der Zukunft loszulassen und das Jetzt in unseren primären Focus zu bringen, das ist Karma Yoga.
  • Bakti Yoga überwindet das Ego. Sich davon zu befreien, uns vom Leben und anderen Menschen getrennt zu fühlen, öffnet das Herz ¬- das Leben füllt sich mit Akzeptanz und Freude.

Diejenigen, die gerne noch mehr wissen möchten, finden unter ein typischer Tag eine detaillierte Beschreibung der aktuellen Praxis.

Lina Kasviki

Address

Marktplatz 3 D-97239 Aub iliohoos@gmail.com

Telephone

+49 1718476581, +30 6973410376